federleicht: tschüss 2021, hallo 2022

Liebe Leserin, lieber Leser

Schön, dass du da bist! Ich möchte dir gerne eine neue Rubrik auf diesem Blog vorstellen: federleicht. Unter dieser Rubrik werde ich immer wieder mal Übungen und Werkzeuge mit dir teilen, die ich über die Jahre gelernt habe, die mich weitergebracht haben und mir guttun, mit der Einladung an dich, sie doch auch auszuprobieren.

Heute führe ich dich durch ein Ritual, mit welchem ich jeweils gegen Ende des Jahres das Alte reflektiere und ins Neue starte.

Wenn dich das überhaupt nicht anspricht, keine Sorge: mein üblicher Bloginhalt wird immer noch im Vordergrund stehen und du darfst die federleicht Beiträge einfach überspringen. Tatsächlich wartet auch nach diesem Beitrag ein neues Video auf dich, das du dir anschauen kannst, falls du gerade keine Zeit oder nicht den Kopf für federleicht hast.

Aber natürlich hoffe ich, dass du etwas für dich mitnehmen kannst und zusammen mit mir dieses Jahr abschliesst und das Neue willkommen heisst.

In diesem Sinne wünsche ich dir viel Einsichten und Inspiration!

Deine Silvana

 
Bevor wir beginnen

Ich empfehle deine Gedanken und Erkenntnisse aufzuschreiben, so kannst du während des Jahres immer wieder darauf zurückgreifen. Aber es ist auch völlig in Ordnung, wenn du die Übungen nur in Gedanken machst. Auf jeden Fall ist es von Vorteil, wenn du Zeit hast und ungestört bist.

Dieses Ritual ist in zwei Teile geteilt, die du gerade nacheinander machen kannst. Manchmal braucht der Abschluss des alten Jahres aber auch ziemlich viel Energie, so dass du den zweiten Teil vielleicht lieber an einem anderen Tag machen möchtest. Fühl dich frei und hör auf deine Bedürfnisse.

Mir hilft es, wenn ich meinen Raum zuerst so herrichte, dass ich mich wohl fühle. Vielleicht zündest du eine Kerze an, machst dir eine Tasse Tee, wickelst dich in eine Decke; was auch immer du brauchst.

Gut. Bist du bereit? Dann lass uns loslegen! =)



Das alte Jahr abschliessen

Bevor wir voll und ganz ins neue Jahr starten, wollen wir das Alte revue passieren lassen und abschliessen.

Die folgenden Sätze sollen dir dabei helfen, Klarheit über das letzte Jahr zu gewinnen. Ich lade dich ein, wirklich alles aufzuschreiben, was dir in dazu in den Sinn kommt. Es gibt kein Richtig und kein Falsch!


  • 2021 war für mich..., (weil...)

  • In diesem Jahr bin ich besonders dankbar für / dass...

Lass uns nun vier Lebensbereiche genauer anschauen:

  • Heim: Beziehungen, Freundschaften, Familie, Zuhause, Liebe

  • Geist: Arbeit, Beruf und Berufung, Lernen, Finanzen

  • Körper: Gesundheit, Fitness, Ernährung

  • Seele: Spiritualität, Träume, die Verbundenheit zu dir selbst

Reflektiere in jedem Bereich, was alles gut war und worüber du dich freust. Schaue aber auch, was in diesen Bereichen schwierig war und vielleicht kannst du ja jetzt bereits sehen, wohin dich diese Herausforderungen gebracht haben. Dann schreibe diese Erkenntnisse unbedingt auch auf.

Gibt es einen Bereich, der in diesem Jahr besonders viel Aufmerksamkeit von dir verlangt hat? Inwiefern?


Um das Jahr 2021 abzuschliessen, lade ich dich ein, dir ein Wort zu überlegen, das diese Jahr für dich beschreibt.

  • Wenn 2021 ein Wort wäre, dann wäre es...

Und zum Schluss überlege dir:

  • Ich nehme aus dem Jahr 2021... mit.

  • Ich lasse ... los. (Manchmal hilft es das, was es loszulassen gilt, auch physisch loszulassen, z.B. indem du diesen Satz verbrennst.)


Das neue Jahr eröffnen

Willkommen im neuen Jahr!

Was soll dir das Jahr 2022 bringen?

  • Im Jahr 2022 mache / werde / kann / ... / ich...

  • Ein ideales Jahr für mich in diesem Moment sieht so aus: ...

Wie beim Abschluss des Jahres lade ich dich ein wieder ein genaueres Augenmerk auf die vier Lebensbereiche zu werfen:

  • Heim

  • Geist

  • Körper

  • Seele

Was möchtest du erreichen? Wie möchtest du dich fühlen? Wie möchtest du sein?

Dabei gebe ich dir einen kleinen Tipp zur Formulierung. Schreibe immer so, als ob es schon so ist. Ein Beispiel: Anstatt zu schreiben Ich will von lieben Menschen umgeben sein. schreibst du Ich bin von lieben Menschen umgeben. Denn der Fokus deines Hirns liegt immer auf dem ersten Verb. Beim ersten Beispiel wäre das also auf "will" und somit wirst du immer wollen, aber niemals kriegen. Beim zweiten Beispiel fokussierst du dich auf "bin" und lässt dein Hirn denken, dass du schon etwas bist, obwohl es im Aussen vielleicht noch gar nicht so aussieht. Die Wahl der Worte ist also sehr machtvoll.


Vielleicht hast du beim Abschliessen des alten Jahres gemerkt, dass es etwas gibt, was du absolut nicht mehr willst. Grenzen zu setzen kann manchmal schwierig sein, aber sie sind auch unglaublich wichtig für dein Wohlergehen.

Genauso hast du vielleicht gelernt, dass es Dinge gibt, die dir guttun und die du vermehrt in deinen Alltag einfliessen lassen möchtest.

  • Eine Grenze, die ich 2022 setze, ist...

  • Etwas, das ich unbedingt für mich tun muss, ist...


Welche Absichten hast du für das neue Jahr? Wie soll dein Leben sein, wie willst du dich fühlen? Finde einen Satz und ein Wort, das für dein Jahr 2022 stehen soll.

  • Meine Intention für das Jahr 2022 ist...

  • Mein Wort für das Jahr 2022 ist...

Lass dieses Ritual in Ruhe ausklingen. Vielleicht möchtest du dein Wort fürs Jahr 2022 auch mit jemandem teilen, da etwas laut auszusprechen, den Worten immer noch mehr Gewicht verleiht. Gerne darfst du es auch unten in den Kommentaren mit uns teilen.

Ich danke dir von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, mit mir das Jahresende zu begehen und wünsche dir, dass du dir all deine Träume und Wünsche fürs Jahr 2022 erfüllen kannst, denn du bist so unglaublich kraftvoll!


Dieser Beitrag ist inspiriert von der "New Year's Intention Setting Ceremony"-Folge des Yoga Girl Podcasts.

 
Video: Das innere Kind pflegen

Kennst du diese Stimme in dir, die dich ständig kritisiert? Die nie zufrieden ist mit dir und dich nie in Ruhe lassen will? Ich glaube, dieser innere Kritiker wohnt in uns allen. Aber neben ihm, in einem viel schöneren Haus, lebt das innere Kind. Der Teil in uns, der uns spielen lässt, der an Magie glaubt und uns Freude bringt.

In diesem Video nehme ich dich mit durch meine innere Welt und zeige dir meine winterliche äussere Welt. =)

Wie immer gibt es dazu deutsche Untertitel.





65 Ansichten

Ähnliche Beiträge

crappa transparent beige.png
Märchenwald 1.2.jpg

Bist du neu hier?

Dann beginne von Vorne mit dem ersten Kapitel oder erfahre mehr über mich.

Möchtest du benachrichtigt werden, wenn ich einen neuen Beitrag veröffentliche?  Dann abonniere den Blog!

Du willst mich und meine Arbeit unterstützen?

Erzähle anderen von "crappa e plema" oder spendiere mir einen Kaffee.